Meine kreative Leidenschaft mit MS entdecken

Junge Frau mit Block und Stift im Schneidersitz plant ein neues Projekt mit MS-Symptomen.

Die Diagnose MS kann dazu inspirieren, etwas Neues zu erschaffen. Manchmal überkommen uns gute Ideen und wir strotzen nur so vor Kreativität. Diese Ideen und Energie können wir für ein eigenes Projekt nutzen.

Die MS-Diagnose ist kein Hindernis für Kreativität

Nicht immer ist es leicht, kreativ zu sein und sich inspirieren zu lassen. Eine Erkrankung wie die MS bringt manchmal Sorgen oder Selbstzweifel, welche die eigene Kreativität blockieren. Auch können MS-Symptome wie Zittern oder kognitive Störungen einige Tätigkeiten erschweren. Mehr zu möglichen MS-Symptomen erfahren Sie hier.

Allerdings ist MS kein Hindernis für Kreativität. Es ist vielleicht nicht alles möglich, aber sehr vieles. Die Suche nach einem passenden Hobby lohnt sich.

Etwas Schaffen bringt Glück und Zufriedenheit

Haben wir etwas geschafft, stellt sich schnell ein Gefühl von Glück und Zufriedenheit ein. Je mehr Anstrengung und Überwindung es gekostet hat, umso stolzer sind wir, wenn wir es geschafft haben.

Es kommt dabei nicht unbedingt auf das Ergebnis an. Vielmehr geht es darum, dass es uns Spaß macht und wir für den Moment die Außenwelt und vielleicht auch die MS-Erkrankung ausblenden können. Der Weg ist hier das Ziel.

Das richtige kreative Hobby finden mit MS

Wer seine kreative Seite noch nicht gefunden hat, der kann sich von Kursen der Volkshochschulen oder örtlichen Vereinen inspirieren lassen. Das Angebot reicht oft von Sportkursen wie Yoga oder Tanzen über Ernährung und Kochen, Sprachkursen und Musizieren bis hin zu kreativen Angeboten wie Malen, Gestalten oder Fotografieren.

Werfen Sie doch auch mal einen Blick in unseren Bereich Leben. Ob Freizeit, Reisen, Familie, Partnerschaft, Beruf, Studium, Ernährung oder Sport und MS. Sie finden hier viele Anregungen für Ihre Freizeitgestaltung. Außerdem erfahren Sie, wie sich ein aktives Leben positiv auf die MS-Symptome wie Kognition oder Fatigue auswirkt.

Die eigene Kreativität mit MS entdecken

Wer auf die eigene Kreativität setzen möchte, der kann sich inspirieren lassen.

Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, die auf der Suche nach einem passenden Projekt helfen:

  • Tagträumen: Während eines Tagtraumes kann man den Gedanken freien Lauf lassen und einfach drauf los grübeln. Ob über den letzten Urlaub oder den gestrigen Abend – Tagträume sind eine wahre Inspirationsquelle.
  • „Schlechte" Ideen aufschreiben: Auch die nicht so guten Ideen, die vielleicht aus Kosten- oder Zeitgründen nicht umgesetzt werden können, sollten notiert werden. Sie können ein Grundstein für weitere Ideen sein.
  • Sich inspirierende Quellen suchen: Das kann ein Waldspaziergang, die Lieblingsmusik oder ein Gespräch mit neuen Bekanntschaften sein oder aber auch ein Blog, Literatur oder Zeitschriften. – Egal was es ist, alles was uns fesselt, inspiriert uns.
  • Kreative Pausen machen: In kreativen Pausen geht es darum, etwas zu tun, das kein oder wenig denken erfordert, wie z. B. Staubsaugen, Spazierengehen oder Duschen. Routinierte Aufgaben eigenen sich dazu am besten. Dabei wird das analytische Denken ausgeschaltet und Platz für kreative Ideen geschaffen.
  • Aus dem Alltagstrott ausbrechen: Auch wenn es ein Widerspruch zum vorherigen Punkt ist – wer sich inspirieren will, der bricht am besten ab und zu aus den eigenen Routinen aus. Besuchen Sie mal ein neues Café und Orte an denen Sie noch nie waren. Machen Sie Wochenendausflüge in die Umgebung und die nächste Stadt. Lassen sich von der Natur oder Geschichte eines Ortes anregen.

Wer einmal seine Inspirationsquelle gefunden hat, der wird dort immer wieder fündig. Die besten Ideen kommen oft ganz plötzlich. Haben Sie immer einen Zettel und einen Stift parat. So schnell wie die Ideen kommen, so schnell verfliegen sie auch wieder.

Wie Sie ihre Leidenschaft sonst noch entfachen können

In unserem aktuellen Service finden Sie hier weitere praktische Tipps, um eigene Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.

Was Sie auf MS und Ich noch erwartet

Auch Musik ist eine unerschöpfliche Inspirationsquelle. Sie kann unsere Stimmung beeinflussen und eine Form der Therapie bei MS sein. Seien Sie am 27.07.2018 wieder dabei, denn dann erfahren Sie welche Wirkung Musik hat und wie normale Alltagsgeräusche entspannen.