Ernährung bei Multipler Sklerose (MS)

Ernährung bei Multipler Sklerose (MS)

Es gibt keine spezielle „MS -Diät", mit der eine Heilung der Erkrankung erzielt werden kann. Doch man weiß auch, dass eine falsche Ernährung einen ungünstigen Krankheitsverlauf fördern kann. Inzwischen gesammelte Erfahrungswerte mit verschiedenen Ernährungskonzepten können bei der Lebensmittelauswahl hilfreich sein.

Einige Bestandteile von Nahrungsmitteln können die entzündlichen Prozesse bei Multipler Sklerose beeinflussen. Untersuchungen haben gezeigt, dass im Überfluss genossene tierische Fette die Entzündungsprozesse bei Multipler Sklerose verstärken, während Fisch- und Pflanzenöle diesen Prozessen entgegenwirken.

Auch Antioxidantien haben in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung in der Ernährung. Zu ihnen zählen die Vitamine A, C und E, Beta-Karotin (eine wichtige Vorstufe des Vitamin A) sowie die Spurenelemente Kupfer, Selen und Zink. Durch ihre Wirkung als „Radikalfänger" beeinflussen sie das Entzündungsgeschehen im Körper positiv.

Bei Multipler Sklerose empfiehlt sich eine vorwiegend lactovegetarische Kost. Dabei wird weitgehend auf Fleisch, tierische Fette, Eier und Eiprodukte verzichtet. Fettarme Milch und Milchprodukte werden jedoch aufgrund ihres Kalziumgehalts empfohlen.

Wir können folgende ausgewogene Ernährungsweisen für Menschen mit MS empfehlen:

  • Bevorzugen Sie pflanzliche Lebensmittel sowie Milch und Milchprodukte.
  • Versuchen Sie nicht öfter als zwei Mal die Woche kleine Fleischmahlzeiten zu sich zu nehmen. Bevorzugen Sie fettarmes Fleisch und Wild. Meiden Sie fettes Fleisch bzw. fette Wurstwaren und Innereien.
  • Essen Sie mindestens zweimal pro Woche eine Fischmahlzeit. Bevorzugen Sie fettreiche Fische, z. B. Lachs und Hering.
  • Verzichten Sie möglichst auf tierische Fette wie Butter und Schmalz. Ersetzen Sie diese durch pflanzliche Fette wie Diätmargarine und kaltgepresste Öle wie Raps-, Soja- und Leinöl.
  • Verwenden Sie Ei-Ersatzprodukte. Essen Sie möglichst nicht mehr als zwei Eigelb die Woche.
  • Bevorzugen Sie fettarme Milch- und Milchprodukte.
  • Bauen Sie täglich viel Obst und Gemüse in Ihren Speiseplan ein.
  • Essen Sie täglich Vollkornprodukte sowie Nüsse.
  • Trinken Sie mindestens 1,5 l Mineralwasser oder kalorienarme Getränke (z. B. Fruchtschorlen) am Tag.
  • Bewegen Sie sich täglich, möglichst an der „frischen" Luft.
  • Vermeiden Sie Übergewicht.
  • Nehmen Sie Nahrungsergänzungsmittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.
  • Alkohol, Rauchen und Stress können Entzündungsprozesse verstärken. Achten Sie im Alltag auf eine gesunde Lebensweise.

Eine Ernährungsumstellung kann jedoch auf keinen Fall die medikamentöse Therapie ersetzen, sondern diese allenfalls unterstützen.

Leckere Rezepte
Es gibt eine Reihe von Kochbüchern, die eine ausgewogene Ernährung bei MS unterstützen. Ein Beispiel ist das Buch „Gesund essen bei Multipler Sklerose": Bei den rund 70 leckeren Koch- und Backideen stehen Rezepte mit den empfehlenswerten Omega-3-Fettsäuren im Fokus. Außerdem gibt es besondere Rezepttipps, um Über- oder Untergewicht zu vermeiden und mit MS-Symptomen wie Verstopfung und Fatigue besser klar zu kommen.

Buchtitel: Gesund essen bei Multipler Sklerose

Gesund essen bei Multipler Sklerose
von Dr. med Dieter Pöhlau, Gudrun Werner
TRIAS Verlag
ISBN 978-3-8304-3500-6
Neuauflage; August 2009; Stuttgart

Dieses und weitere Bücher zum Thema Ernährung bei MS finden Sie z. B. bei Amazon.