Apfelblüte im Alten Land

Reisen mit MS zur Apfelblüte im Alten Land, Hamburg

Der imposante Blütentraum lockt jedes Jahr Millionen Besucher ins Alte Land, südlich von Hamburg. Mit einer Fläche, die sich über 14.300 Hektar erstreckt, ist das Alte Land das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas. Auch heute noch wird jeder Apfel, jede Birne, jede Kirsche sorgsam per Hand gepflückt.

Wenn die Frühjahrssonne mild über die Lande scheint, kommt Leben in die unzähligen Obstbäume südlich der Elbe und ein luftiger weißer Schleier verzaubert den Betrachter mit einer wahren Augenfreude. Die letzten frostigen Nächte des vergehenden Winters überstehen die zarten Knospen und Blüten unter einer gefrierenden Wasserschicht, die von den Bauern zum Schutz über die Bäume gesprüht wird. Sobald die Kälte schwindet, erblühen die Kirschbäume in leuchtendem Weiß und schon summen die ersten Bienen von Kelch zu Kelch. Die Orte im Alten Land machen sich bereit für die Besucher von nah und fern. Reich verzierte Bauernhäuser lassen sich bewundern und zahlreiche Hofcafés begrüßen ihre Gäste mit Köstlichkeiten aus der Region. Wer sich speziell zur Zeit der Obstblüte ins Alte Land aufmachen möchte, kann sich beim Blütenbarometer jederzeit online über den aktuellsten Blütenstand informieren (www.bluetenbarometer.de).

Am ersten Maiwochenende feiert die Gemeinde Jork das traditionelle Blütenfest, dessen Höhepunkt die Krönung der neuen Blütenkönigin ist. Ein großer Festumzug, Musikbühnen und ein nächtliches Feuerwerk begeistern Einheimische und Zugereiste.

Der Elbe-Radwanderbus bringt von Frühling bis Herbst Spaziergänger und Radfahrer, Natur-, Kultur- und Frischluftbegeisterte zu den schönsten Plätzen im Alten Land.

Links und Adressen

Weitere Informationen rund um das Alte Land:
Telefon: 04162 91 47 55
www.tourismus-altesland.de

Ausflugtipps