Hansestadt Lübeck: Tor zur Ostsee und Weltkulturerbe

Reisen mit MS zur Hansestadt Lübeck

Ob Marzipan-Stadt, die Stadt der sieben Türme oder Tor zum Norden – Lübeck hat viele Beinamen. Gerade im Sommer entfalten die ehrwürdigen Gemäuer der Stadt, allen voran das bekannte Holstentor, an der Trave einen besonderen Charme und sind ein beliebtes Ausflugsziel in der Ostseeregion. Für die ganze Familie eine willkommene Abwechslung zu Strandtagen an der Ostsee.

Von der UNESCO im Jahre 1987 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, begeistert Lübecks Altstadt ihre Besucher mit zahlreichen Kirchen, einem der ältesten deutschen Rathäuser oder den Salzspeichern aus dem 16. Jahrhundert am Ufer der Trave. Einen weiten Blick über Stadtkern und Umland bekommt, wer den Turm der Petrikirche erklimmt – die Aussichtsplattform lässt sich bequem und barrierefrei per Fahrstuhl erreichen. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis zur Ostsee.

Literaturinteressierte haben im Buddenbrookhaus in der Mengstraße die Gelegenheit, Leben und Werk der Brüder Thomas und Heinrich Mann kennenzulernen. Unweit der Mengstraße liegt die Marienkirche, ein imposantes Werk kirchlicher Backsteingotik mit einem 40 Meter hohen Mittelschiff, dem höchsten Backsteingewölbe der Welt.

Nach einer Erkundungstour lädt das Café Niederegger mit seinen Marzipanspezialitäten in der Fußgängerzone zum Verweilen ein. Wer Entspannung auf dem Wasser sucht, dem sei eine einstündige Rundfahrt auf der Trave oder Wakenitz empfohlen. 

Links und Adressen

Weitere Informationen rund um Lübeck
Telefon: 0451 88 99 700
www.luebeck.de/tourismus

Ausflugstipps

Trave-Rundfahrten
www.cityschifffahrt.de

Infos zur Barrierefreiheit

Barrierefreies Lübeck
Wichtige Informationen für einen barrierefreien Aufenthalt in Lübeck
www.luebeck-tourismus.de