Erfurt – eine Städtereise ins Herz Deutschlands

Reisen mit MS in Erfurt

Erfurt, die schöne Landeshauptstadt Thüringens, blickt nicht nur auf eine über 1260-jährige Geschichte zurück, sondern wartet auch mit einer der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands auf. Schöne Fachwerkhäuser, kleine Gässchen und ein großes Kultur- und Freizeitangebot machen Erfurt zu einem attraktiven Reiseziel. Die geschichtsträchtige Stadt, in der u. a. Martin Luther studierte und die Persönlichkeiten wie Goethe oder Bach anzog, lohnt auch heutzutage einen Besuch.

Bekanntestes Wahrzeichen Erfurts ist die Krämerbrücke. Mit über 120 Metern Länge ist sie die längste bebaute (und bewohnte) Brückenstraße Europas und bietet Platz für stolze 32 Häuser. Kleine Galerien und Lädchen mit typischem Thüringer Handwerk laden zum Stöbern ein. Im Juli eröffnet hier alljährlich Till Eulenspiegel das größte Altstadtfest Thüringens, dessen Höhepunkt der traditionelle Mittelaltermarkt ist.

Sehenswert sind außerdem z. B. der gotische Mariendom und die Alte Synagoge die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen sich gut bei einem gemütlichen Stadtbummel oder einer Stadtführung erkunden. Zur Stärkung sollte man sich unterwegs eine typische Thüringer Bratwurst oder die traditionellen Thüringer Klöße gönnen.

Erfurt ist übrigens Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland", einem Verbund aus Städten und Tourismusregionen, die sich besonders für barrierefreies Reisen in Deutschland einsetzen. So gibt es neben barrierefreien Stadtführungen (Voranmeldung nötig) vielfältige Angebote, die sich auf Besucher mit eingeschränkter Beweglichkeit einstellen. Auf der Homepage von Erfurt Tourismus finden sich ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit in der Stadt.

Thüringen erleben
Durch seine günstige Lage im Herzen Thüringens bietet Erfurt auch eine Vielzahl von tollen Ausflugmöglichkeiten. Wer die Natur liebt, wird sich einen Abstecher in das Wanderparadies des Thüringer Waldes nicht nehmen lassen. Für Kulturinteressierte geht es nach Eisenach zum Geburtshaus Johann Sebastian Bachs oder auf die Wartburg, eine der berühmtesten Burgen Deutschlands und UNESCO-Weltkulturerbe.

Auch die nahe gelegenen Städte Weimar, die Stadt Goethes und Schillers, und Jena, angesehene Universitätsstadt und Wissenszentrum Thüringens, lassen sich schnell erreichen und lohnen einen Besuch. Ein besonderes Highlight der Region: Das Down Under Erlebnisbergwerk in Merken, nicht weit entfernt von Erfurt. Mit dem Förderkorb geht es bis auf 500 Meter Tiefe in ein stillgelegtes Bergwerk, um dunkle Gänge, Höhlen, Kristallgrotten, und Hochseilgärten zu erkunden. Regelmäßig finden hier auch unterirdische Konzerte und Sportevents statt.

Links und Adressen

Tourismus-Information Erfurt
Telefon: 0361 66 40-0
www.erfurt-tourismus.de

Tourismus-Information Thüringen
Telefon: 0361 37 420
www.thueringen-tourismus.de

Infos zur Barrierefreiheit

Erfurt Tourismus
Die Broschüre „Erfurt – erlebbar für alle" und ausführliche Hinweise zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter:
www.erfurt-tourismus.de

Erfurt ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland"

Ausflugstipps

Alte Synagoge Erfurt
Die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa mit erstem Museum Deutschlands, das über Video-Guides verfügt.
Di. bis So.: 10.00 bis 18.00 Uhr
behindertengerecht
Telefon: 0361 65 51 608
www.juedisches-leben.erfurt.de

Down Under Erlebnisbergwerk Merken
Unterirdisch geht es auf Entdeckungstour in ein stillgelegtes Bergwerk. Teilweise auch mit Beförderungsmöglichkeiten für Menschen mit körperlicher Behinderung.
Di. bis Sa.: 9.30 und 13.30 Uhr
(vorher Besuchstermin vereinbaren)
Telefon: 03695 61 41 01
www.erlebnisbergwerk.de

Wartburg Eisenach
Hier kann man sich auf Spurensuche in einer der berühmtesten Burgen Deutschlands begeben.
April bis Oktober:
Führungen: 8.30 bis 17.00 Uhr
Schließung des Burgtores: 20.00 Uhr
November bis März:
Führungen: 9.00 bis 15.30 Uhr
Schließung des Burgtores: 17.00 Uhr
Telefon: 03691 25 00
www.wartburg-eisenach.de